Scharfe Kritik an Kölner Pfarrern wegen Spende von Bordellbesitzer


Bild: tilly
Bild: tilly
Eine angekündigte Spende eines Bordellbesitzers an evangelische Pfarrer in Köln sorgt bei Kirche und Frauenverbänden für Empörung.

evangelisch.de

Die rheinische Landeskirche und der evangelische Frauen-Dachverband efir distanzierten sich im „Kölner Stadtanzeiger“ von der Annahme einer in Aussicht gestellten Spende für soziale Projekte. Einer von offenbar zwei betroffenen Theologen hatte einen „Wohltätigkeitsabend“ in dem Bordell besucht und die angekündigte Spende in Höhe von 8.500 Euro begrüßt.

weiterlesen