Auschwitz-Prozess: Ehemaliger SS-Mann trifft auf Überlebende


© AFP Reinhold H. war als SS-Mann in Auschwitz. Heute ist er 94 Jahre alt.
Wieder steht ein ehemaliger SS-Mann vor Gericht. Der Vorwurf: Beihilfe zum Mord in 170.000 Fällen. Reinhold H. sagt nur wenig. Ein Überlebender aber spricht ihn direkt an.

Von Reiner Burger|Frankfurter Allgemeine

Man sieht Reinhold H. sein Alter nicht gleich an: Im Dezember konnte der Rentner aus Lage im Lipper Land seinen 95. Geburtstag feiern. Etwas wackelig auf den Beinen ist der Mann schon. Sicherheitshalber hat er sich deshalb bei seinem Verteidiger untergehakt, als er den zum Prozesssaal umfunktionierten großen Konferenzraum der Industrie- und Handelskammer Lippe betritt. Im Detmolder Landgericht wäre nicht genug Platz für all die Journalisten und Kamerateams und die rund 40 Nebenkläger aus all den verschiedenen Ländern gewesen.

Seit Donnerstag muss sich der ehemalige SS-Mann Reinhol d H. wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen verantworten. H., damals Anfang 20, war von Januar 1942 bis Juni 1944 als Mitglied eines sogenannten SS-Totenkopfsturmbanns in Auschwitz eingesetzt.

weiterlesen