Evolutionäre Idiotie und Antisemitismus


Dr Seyfi Şahin. Bild: youtube.
Dr Seyfi Şahin. Bild: youtube.

Einige Kreationisten meinen ja, dass der Teufel Fossilien vergraben und versteckt hat, um die Menschen zu verwirren. Andere wiederum suchen ihren imaginären Freund auf dem Genom, Bakterien, Mikroben, was auch immer, fündig geworden ist noch keiner. Und wenn man meint, alles Verrückte im wesentlichen zu kennen, kommt einer um die Ecke und setzt der Idiotie die Krone auf. Dr Seyfi Şahin ist so einer. Präsidentschaftskandidat der MHP(Milliyetçi Hareket Partisi), 2012, in der Türkei. Der türkische Nazi erklärt seinen Mitmenschen die Evolutionstheorie von Charles Darwin.
Lassen wir ihn zu Wort kommen.
Seyfi Şahin:

Darwin war Jude. Er glaubte und lebte entsprechend seiner Religion, so wurde er auch beerdigt. Sein wirkliches Ziel waren die Muslime.

Diese profunden Kenntnisse über Darwin bringt er hier zum Ausdruck.

Weiter führt er aus:

Ich glaube, dass heute, in den Wäldern Nordafrikas, lebende Schimpansen und Gorillas, von Gott verfluchte Juden sind. Sie sind pervertierte, mutierte Menschen. Das zu denken ist wesentlich stärker und wissenschaftlicher als die Theorie von Darwin.

Zum Abschluss führt er aus:

dass Gott all jene, die ihm nicht gefolgt sind, als Affen, Schweine und Teufelsanbeter auf der Welt verstreut hat.[…] Gut dass wir Muslime sind und
Hirn, Religion und Gott haben.

Dieser Mann gibt auf seiner Facebook-Seite an, dass er Mediziner ist und an der Universität in Ankara studiert hat. Da wird einem Angst und bange.

Ich glaube es war Richard Dawkins, der sich zur Widerlegung der Evolutionstheorie, wie folgt geäußert hat: Natürlich kann die Evolutionstheorie widerlegt werden, wenn, dann wird sie von Wissenschaftlern widerlegt und nicht von Idioten.

Passend zur evolutionären Idiotie, gepaart mit Antisemitismus bleibt nur noch zu sagen, als Mensch zu blöde, für einen Affen zu wenig Sprungkraft.

(Pascha aus Neukölln, danke für die Übersetzung.)

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.