Australien: Kardinal Pell sagt in Rom zu Missbrauch aus


Kardinal George Pell – AFP
Opfern von Kindesmissbrauch in Australien kommen zu einer Anhörung nach Rom. Die zuständige australische Regierungskommission zum Thema Kindesmissbrauch teilte an diesem Montag mit, dass sie in Rom einen Anhörungsraum gefunden habe, wo es Opfern möglich sei, die Aussage von Kardinal George Pell zu Kenntnissen in Bezug auf sexuelle Belästigung innerhalb der Kirche zu direkt mit zu verfolgen.

Radio Vatikan

Der Präfekt des vatikanischen Wirtschaftssekretariats und ehemaliger Erzbischof von Sydney ist der Kronzeuge in dieser Untersuchung. Im vergangenen Jahr konnte er selber auf Grund von Herzproblemen nicht selber nach Australien reisen.

Die Untersuchungskommission erlaubte Pell diesen Monat seine Aussage via Videoschaltung zu machen. Ein Lokalradiosender forderte zur finanziellen Unterstützung auf, damit Betroffene nach Rom reisen könnten. Fünf Spender stellten insgesamt 204.000 australische Dollar zur Verfügung um 10 Opfern die Reise nach Rom zu ermöglichen und persönlich die Aussage des Kardinals erleben zu können.

weiterlesen