Wikileaks: NSA hörte Gespräch zwischen Merkel und Ban ab


© dpa UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und Kanzlerin Angela Merkel: Die NSA hörte offenbar bei einem Gespräch mit.
Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat neue Spionage-Dokumente des amerikanischen Geheimdienstes veröffentlicht. Sie sollen belegen, dass der Lauschangriff auf die Kanzlerin umfangreicher war als bislang bekannt.

Frankfurter Allgemeine

Der mutmaßliche Lauschangriff von amerikanischen Spionen auf Bundeskanzlerin Angela Merkel hat neuen Informationen zufolge größere Ausmaße als bislang bekannt. Die Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlichte in der Nacht zum Dienstag mehrere als geheim eingestufte Dokumente, denen zufolge der amerikanische Geheimdienst National Security Agency (NSA) unter anderem ein Gespräch Merkels mit UN-Generalsekretär Ban Ki-moon im Dezember 2008 abgehört haben soll.

weiterlesen