Ausstieg aus dem Islam: Eine Reise in die Freiheit


Marwa hat sich der Religion abgewendet – und wurde Atheistin. (dpa / picture alliance / Roos Koole)
Die Ägypterin Marwa hat ihren muslimischen Glauben verloren – und wirbt im Internet für eine Akzeptanz des Atheismus in der arabisch-islamischen Welt. Die Geschichte einer mutigen Aussteigerin.

Von Thilo Guschas|Deutschlandradio Kultur

„Ich gehöre nicht mehr dazu, und jeden Tag, der läuft, bin ich noch ein Stück weiter woanders gelandet.“

Marwa, eine Ägypterin Mitte 40, glaubt nicht an Gott. Wer sich wie sie in der arabischen Welt dazu bekennt, wird schnell ausgegrenzt.

„Nachgewiesen: Zusammenhang zwischen Atheismus und psychiatrischen Problemen …“

… behauptet eine Artikelüberschrift einer arabischen Zeitung. Atheismus bedeutet in den meisten arabischen Ländern, mehr oder weniger aus der Gesellschaft auszusteigen. Wer sich zu diesem Schritt entschließt, wird schnell gebrandmarkt, als krank, radikal, narzisstisch und unmoralisch. Erste Zweifel an der Religion kamen Marwa schon in der Grundschule in Kairo.

Marwa: „Ich hatte so eine Frage gestellt an den Religionslehrer. Er hat so eine Geschichte erzählt von einem Wunder vom Propheten Muhammad. Gott hat ihm geholfen, indem er etwas geschickt hat, sodass die Leute nicht mehr sehen oder hören können. Und dann hab ich ihn gefragt: Und warum hat ihn Gott nicht selber verschwinden lassen? Wenn er der Mächtige ist, warum konnte er das nicht einfach machen? Und dann hat er mich einfach bestraft. Das war richtig schlimm für ein Kleinkind, so eine Frage zu stellen und diese Reaktion zu bekommen, als ob ich einen großen Fehler gemacht habe. Seit dieser Situation habe ich immer alle sehr skeptisch angeschaut. Bei allem, was sie mir gesagt haben, habe ich immer nachgedacht, ob das stimmt oder nicht. Vielleicht habe ich keine Frage mehr gestellt, aber für mich selbst habe ich immer versucht, zurechtzukommen mit all diesen Informationen, die ich nur annehmen soll, ohne nachzufragen.“

Mit Anfang 20, mittlerweile war sie Kunststudentin, stieg Marwa aus. Und entschied sich für den Atheismus. Nach dem Studium zog sie nach Deutschland. Hier kann sie als arabische Atheistin unbeschwert leben, sagt sie.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.