Spinnengift als Schmerzmittel


Eine Verwandte dieser Vogelspinne produziert ein Gift, das gegen Nervenschmerzen hilft. © Thomas Brown/ CC-by-sa 2.0
Heilsames Gift: Das Toxin einer peruanischen Vogelspinne könnte gegen hartnäckige Nervenschmerzen helfen. Denn das Gift enthält Peptide, die sich gezielt an die Schmerzrezeptoren in den Zellwänden der Nervenzellen anlagern und diese so blockieren, wie Forscher herausgefunden haben. Der große Vorteil dieses Spinnengifts: Es ist hochselektiv und stört daher andere Funktionen der Nervenzelle nicht.

scinexx

Schmerzen, die von den Nerven selbst ausgehen, gehören zu den am schwersten zu kurierenden Leiden. Denn viele Schmerzmittel helfen nur eingeschränkt gegen diese neuropathischen und chronischen Schmerzen und verursachen heftige Nebenwirkungen. Deshalb suchen Forscher schon seit längerem nach neuen Wirkstoffen, die gezielter und effektiver den Schmerz direkt am Entstehungsort – an den Neuronen – blockieren.

weiterlesen