Das Geschäft mit dem Heilen


Die Schamanin Heike Jakob (links) zeigt Heike Wangler gerade die Räucherfächer aus Tierfedern. Jeder Fächer hat laut Jakob unterschiedliche Fähigkeiten. Ihr Stand war einer von 67 bei der Esoterik-Messe „Augusta Spirit“ in der Neusässer Stadthalle. Foto: Marcus Merk
Bei der „Augusta Spirit“ in der Neusässer Stadthalle präsentieren 67 Aussteller ihre Methoden – von Staubsaugern bis Schamanenkunst. Hausärzte sehen deren Kunst kritisch.

Von Florian Eisele|Augsburger Allgemeine

Der Stand von Marion Losert dürfte gestern der sicherste in der Neusässer Stadthalle sein. Wenn es um Strahlenbelastung geht. Sagt Marion Losert. Der Grund ist die Engelsfigur, die sich in zigfacher Ausführung auf Kerzen, Ölen und Amuletten wieder findert, Losert nennt ihn den Herzshakra-Engel. Nicht sie habe ihn gefunden, sondern er sie. Wer sich einen Schutzstein mit ihm kauft, könne darauf vertrauen, von Strahlung jeglicher Art geschützt zu werden, mit sofortiger Wirkung. Je größer der Engel ist, desto weiter ist sein Wirkungskreis. Zwischen 30 und 50 Euro kostet eine der selbst gefertigten Steine, die Losert auf der Esoterikmesse „Augusta Spirit“ anbietet.