Interne Email von Beatrix von Storch verrät den neuen AfD-Kurs


beatrix_storch

Die rechtspopulistische Partei „Alternative für Deutschland” (AfD) hält die Themen Asyl und Euro bereits für „verbraucht“ und will bei der Vermarktung ihres neuen Programms voll auf Islamkritik setzen. Wir veröffentlichen den Entwurf des Grundsatzprogramms der AfD.

Von Markus Grill|CORRECT!V

Den geplanten Anti-Islam-Kurs zeigen interne E-Mails des Parteivorstands, die CORRECTIV und dem „Spiegel” vorliegen. Darin schreibt AfD-Vizechefin Beatrix von Storch an Vorstandskollegen, dass „der Islam das brisanteste Thema des Programms überhaupt“ und für die „Außenkommunikation“ am besten geeignet sei. „Asyl und Euro sind verbraucht, bringen nichts Neues“, so Storch weiter. „Die Presse wird sich auf unsere Ablehnung des politischen Islams stürzen wie auf kein zweites Thema des Programms.“

In dem vorliegenden Entwurf des AfD Grundsatzprogramms (siehe Download-Link unten) soll die AfD unter anderem gegen traditionelle religiöse Rituale in Stellung gebracht werden. So soll sich die AfD dafür einsetzen, das „betäubungslose Schächten von Tieren“ zu verbieten und die entsprechende Ausnahmeregelung für Religionsgemeinschaften im Tierschutzgesetz zu streichen.

weiterlesen

Grundsatzprogrammentwurf (734,5 KB)