Vatileaks-Prozess: Prälat wieder hinter Gittern


Vati-Leaks-logo

Der in der zweiten sogenannten Vatileaks-Affäre wegen der Weitergabe geheimer Dokumente aus dem Vatikan angeklagte Prälat Lucio Angel Vallejo Balda ist seit Samstag wieder in einer Kaserne der vatikanischen Gendarmerie hinter Gittern.

religion.ORF.at

Der spanische Priester, der seit Dezember im Vatikan unter Hausarrest stand, soll das Verbot verletzt haben, mit der Außenwelt zu kommunizieren. Er soll damit versucht haben, für den Prozess wichtiges Beweismaterial zu vernichten, berichtet die italienische Nachrichtenagentur ANSA.

Zur Straftat verführt?

Vallejo Balda war im November zusammen mit seinen Mitarbeitern Francesca Chaouqui und Nicola Maio festgenommen worden. Gegen sie und die Journalisten Emiliano Fittipaldi und Gianluigi Nuzzi begann am 24. November ein Prozess wegen Diebstahls und Veröffentlichung vertraulicher Dokumente, der am Samstag fortgesetzt wurde.

weiterlesen