Tutanchamuns Grab: Radaranalysen deuten auf versteckte Grabkammern hin


tut
Liegt Nofretete tatsächlich im Grab Tutanchamuns? APA/AFP ©
Irgendwas ist hinter diesen Wänden. So viel ist klar. Wissenschafter vermuten, es könnte sich um das Grab der Nofretete handeln. Nur: Was genau die legendäre Grabkammer von Pharao Tutanchamun bislang versteckt hält, bleibt unklar. Der ägyptische Antikenminister freut sich trotzdem schon auf die “Entdeckung des Jahrhunderts”. 

vol.at

Die Hinweise auf einen Sensationsfund im ägyptischen Tal der Könige verdichten sich. Neue Radarbilder sollen bislang unentdeckte Kammern im Grab von Pharao Tutanchamun zeigen. “Wir haben zwei zusätzliche Räume hinter der Grabkammer”, sagte Antikenminister Mamduch Damati am Donnerstag in Kairo. Auch sei entweder metallisches oder organisches Material hinter den Wänden zu erkennen. Die Aufnahmen seien allerdings noch nicht völlig eindeutig, es werde weitere Messungen geben. Damati sprach von einer möglichen “Entdeckung des Jahrhunderts”.

Der britische Archäologe Nicholas Reeves war im vergangenen August mit der Theorie weiterer Kammern im Tutanchamun-Grab an die Öffentlichkeit getreten. Sein Aufsatz über Linienstrukturen in zwei Wänden der 1922 entdeckten Grabkammer des Kindkönigs (um 1330 v. Chr.) hatte für Aufsehen gesorgt. Reeves erkannte in ihnen vermauerte Durchgänge. Er vermutete sogar, dass sich das bislang unentdeckte Grab der Nofretete hinter der Nordwand befinden könnte.

weiterlesen