Grüne wollen Privilegien der Kirchen beschneiden


Kirchen vorn, hier während eines ökumenischen Kreuzwegs in Lübeck an diesem Karfreitag. Die Grünen wollen auch anderen Religionen…Foto:Markus Scholz/ dpa
Deutschland wird auch religiös immer vielfältiger. Über politische Konsequenzen wird kaum geredet. Die Grünen machen jetzt einen Versuch.

Von Andrea Dernbach|DER TAGESSPIEGEL

Die Woche vor Ostern ist womöglich ein guter Zeitpunkt, über Glauben zu reden. Die Grünen haben’s getan. Vor ein paar Tagen ist der Abschlussbericht ihrer Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“ erschienen, die sie im Oktober 2013 eingesetzt hatten, um eigene Positionen zum Verhältnis von Staat und Religion zu entwickeln.

Staatsgeld für die Domherren

Das Thema blitzte in den letzten Jahren immer einmal kurz und heftig auf – als es um muslimische Kopftücher und christliche Kruzifixe im Klassenzimmer ging – doch eine gesellschaftliche Grundsatzdebatte wurde nie daraus.

weiterlesen