US-Waffenlobby schreibt Märchen um: Rotkäppchen hat ein Gewehr


Guns-and-Ammunition-Shutterstock

Die NRA will Kinder für Schusswaffen interessieren und lässt dafür Waffen in bekannten Märchen auftauchen. In den USA sterben täglich beinahe 50 Kinder und Jugendliche durch Schusswaffen.

Die Presse.com

Mit neuen Fassungen klassischer Märchen will der US-Waffenverband NRA Kinder für Schusswaffen interessieren. Der Unterschied zu den Originalgeschichten: In der NRA-Version tragen die Märchenfiguren Gewehre mit sich herum. Zwei dieser Erzählungen hat die Organisation schon auf einer Webseite veröffentlicht – „Rotkäppchen“ sowie „Hänsel und Gretel“.

Die beiden Adaptionen bleiben unblutig. Im Falle von Rotkäppchen genügt schon das Entsichern der Waffe, um die Großmutter vor dem Wolf zu schützen. „Oh, wie der Wolf es hasste, wenn Familien gelernt hatten, sich selbst zu verteidigen“, heißt es dort. Verfasst hat die Geschichten die Kinderbuchautorin und Bloggerin Amelia Hamilton.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.