Wenn Hasen als Insekten gelten


frohe_ostern

Wollten Sie schon immer wissen, was Muslime von Ostern halten? Nicht? Harald Martenstein schon.

Von Harald Martenstein|DER TAGESSPIEGEL

Apropos Ostern, was halten die Muslime von Ostern? In „Deutschlandradio Kultur“ wurde vor längerer Zeit der Theologe Martin Bauschke zu dieser Frage interviewt. Bekanntlich hat der Islam zu Jesus eine im Grundsatz positive Einstellung. Jesus sei ein guter Mann gewesen, ein Gesandter Gottes, aber nicht dessen Sohn, sondern ein ganz normaler Mensch. Allerdings kommt die Kreuzigung sogar im Koran vor, wenngleich nur kurz. Eine Person namens Jesus wurde also auch nach muslimischer Ansicht gekreuzigt, aber weil er ein Mensch war, kann er für Muslime unmöglich auferstanden sein.

Der Theologe Bauschke berichtete, dass es im Islam drei konkurrierende Kreuzigungsgeschichten gibt. Laut Variante eins haben sich die Juden die Kreuzigung nur eingebildet. Gewiss, Menschen bilden sich alles Mögliche ein, warum nicht auch mal eine Kreuzigung? Andererseits, warum sollten die Juden eine solche Halluzination haben?

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.