Theologiestudentin: „Lasst mich endlich Priesterin werden“


hailmarySie ist jung, weiblich, katholisch – und hat es satt, wegen ihres Geschlechts diskriminiert zu werden. Jacqueline Straub möchte Priesterin werden. Im Theologiestudium hat sie Argumente gegen das Kirchenrecht gesammelt.

Von Fabienne Kinzelmann|SpON

Ein kleiner Kapellraum unter dem Dach eines alten Hauses in Luzern. Sitzkissen statt Kirchenbänke. Jacqueline Straub beginnt mit ihrer Predigt. Lukas, Kapitel 17. Ihre Stimme klingt klar und kraftvoll, sie spricht über Glaube und Zuversicht. Mit der einen Hand hält sie ihre Notizen, die andere ruht auf ihrer roten Hose. Die Fingernägel hat sie sorgfältig rot lackiert.

Schon lange hat sich die Studentin auf diesen Moment vorbereitet. Es scheint sie nicht zu stören, dass sie nur zwei Zuhörer hat, einen Kommilitonen und den Leiter der katholischen Hochschulgemeinde in Luzern. „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter euch“, schließt sie ihre Predigt mit einem Bibelzitat.

weiterlesen