Stadt Halle will jährliche „Lutherwoche“ etablieren


Lutherjahr

Die Stadt Halle in Sachsen-Anhalt hat die kirchlich-kulturtouristische Programmreihe „Lutherwoche“ ins Leben gerufen. Bei der ersten Auflage sind vom 21. bis 27. Mai rund 20 Veranstaltungen geplant, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

evangelisch.de

Dazu gehören Ausstellungen, Sonderführungen, Konzerte und Vorträge. Anlass ist das 500. Reformationsjubiläum 2017. Mit der „Lutherwoche“ soll den Angaben zufolge ein regelmäßig wiederkehrendes touristisches Format etabliert werden. Halle verfüge unter anderem mit der Marktkirche, der Moritzburg, der Neuen Residenz, den Franckeschen Stiftungen und dem Stadtgottesacker über authentische Schauplätze der Reformation.