Botschafter Martin Erdmann: Das ist der Mann, der Erdogan ärgert


Gleich zwei Mal binnen weniger Tage musste er im türkischen Außenministerium antreten: Martin Erdmann © Jörg Carstensen/DPA
„Extra 3“-Satire über Erdogan, Besuch eines Strafprozesses gegen türkische Journalisten: Deutschlands Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, sieht sich dem Zorn Ankaras ausgesetzt. Doch Erdmann weiß sich zu wehren.
 

stern.de

Martin Erdmann wollte ein deutliches Zeichen setzen – und das ist ihm wohl auch gelungen. Vergangene Woche reiste der deutsche Botschafter in der Türkei nach Istanbul, um an der Eröffnung des Strafprozesses gegen die beiden Journalisten Can Dündar und Erdem Gül teilzunehmen. Zwar besuchten auch andere westliche Diplomaten die Gerichtsverhandlung am Karfreitag, doch Erdmann, der einzige Botschafter, war der ranghöchste unter ihnen. Vielleicht hat er deshalb den Zorn des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf sich gezogen.

weiterlesen