Erdogan – der Kalif, der aus der Volksneurose kam


erdogan-sultan

„Wie können die ihn immer noch wählen?“ Das Erfolgrezept Erdoğans lautet Verfolgungswahn, Hybris und Fanatisierung seiner Anhänger. Zugeschnitten auf die Untiefen der türkische Seele.

Von Deniz Yücel | DIE WELT

Die Gezi-Proteste? Eine Verschwörung von „internationaler Finanzlobby“ und ausländischen Medien. Die Korruptionsermittlungen gegen die AKP-Regierung? Eine Intrige der Gülen-Gemeinde, die von den USA und Israel gelenkt wird. Die kurdische PKK? Eine von Deutschland und Europa gesteuerte Agentur voller armenischer Söldner. Der „Islamische Staat“?

Ein globales Projekt gegen die Türkei und den Islam. So sieht sie aus, die Welt von Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan und seiner Anhänger. Überall „ausländische Kräfte“ und ihre inländischen Handlanger, die danach trachten, den Aufstieg der Türkei zur Weltmacht zu verhindern. Auch das Lied in der NDR-Sendung „extra 3“ ist darum nicht bloß eine Satire, sondern Teil einer globalen Kampagne.

weiterlesen

Advertisements