Papst appelliert, Bettlern Geld zu geben – auch für Alkohol


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
  • Während einer Sonderaudienz anlässlich des Heiligen Jahrs hat Papst Franziskus die Gläubigen dazu aufgerufen, Bettlern Geld zu geben, auch wenn diese das Geld in Alkohol investierten.
  • Der Papst erinnerte an die große Bedeutung, die Almosen in der Bibel hätten, und nannte einige Anforderungen wie Großzügig- und Selbstlosigkeit, die bei der Spende von Almosen eingehalten werden sollten.

Süddeutsche.de

Auch ein Obdachloser, der jeden Cent sofort in Alkohol investiert, verdient nach Ansicht von Papst Franziskus ein Almosen.

Viele rechtfertigten ihre Verweigerung einer Gabe mit dem Hinweis, dass der Empfänger „damit vielleicht eine Flasche Wein kauft, um sich zu betrinken“, sagte der Papst am Samstag auf dem Petersplatz. Diese Leute müssten sich fragen, ob sie „der Richter dieses armen Mannes sind, der von Dir eine Münze für ein Glas Wein fordert“.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.