Baum des Lebens wird umgebaut


Die „Candidate Phyla Radiation“ bildet einen ganz neuen Ast am Stammbaum – und könnte einer der artenreichsten sein. © Zosia Rostomian/ Lawrence Berkeley National Laboratory
Die wirklichen Herrscher unseres Planeten sind nicht wir, sondern die Bakterien. Neue DNA-Analysen enthüllen, dass Mikroben zwei der drei großen Äste im Baum des Lebens bilden – und dass alle Tiere und Pflanzen zusammen nur einen Bruchteil des dritten Asts einnehmen. Einer der drei Hauptäste im Stammbaum setzt sich zudem komplett aus Bakterien zusammen, von denen wir bisher nur ihre DNA kennen, wie Forscher im Fachmagazin „Nature Microbiology“ berichten.

scinexx

Sie sind die Dunkle Materie der Biologie: Mikroorganismen stellen 70 Prozent der Biomasse auf unserem Planeten – doch erforscht und bekannt ist erst ein Bruchteil von ihnen. Einer der Gründe dafür: Viele Bakterien sind bisher unbekannt, unzählige weitere lassen sich nicht im Labor kultivieren. Kein Wunder, dass sie bisher im Baum des Lebens extrem unterrepräsentiert waren.

weiterlesen