IS-Propagandamaterial bei Fahrern des EU-Parlaments entdeckt


Europa

EU-Abgeordnete wurden nach SPIEGEL-Informationen mitunter von Kriminellen durch Brüssel und Straßburg chauffiert. Bei zwei Parlamentsfahrern wurde Propaganda der Terrormiliz IS gefunden.

SpON

Eine neue Sicherheitslücke beunruhigt das Präsidium des Europäischen Parlaments: Bei zwei Mitarbeitern des Fahrdienstes wurden CDs mit Progagandamaterial der Terrormiliz „Islamischen Staat“ (IS) gefunden.

Ein Fall habe sich in Straßburg, der andere in Brüssel ereignet, sagen mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen übereinstimmend dem SPIEGEL. Die beiden Angestellten eines privaten Fahrdienstes wurden entlassen, die Polizei ermittelt.

weiterlesen