Türkischer Parlamentspräsident will religiöse Verfassung


Bild: wikipedia.org/CC BY-SA 4.0

Allah komme in der aktuellen Verfassung nicht vor, kritisiert Ismail Kahraman. Der Parlamentspräsident will das Gebot des Laizismus streichen – und erntet einen Aufschrei in den sozialen Medien.

Von Deniz Yücel | DIE WELT

Der türkische Parlamentspräsident Ismail Kahraman (AKP) fordert die Streichung des Laizismus-Gebots aus der Verfassung. „In der neuen Verfassung darf es keinen Laizismus geben“, sagte er auf einer Konferenz der „Union von Akademikern und Autoren aus islamischen Ländern“ in Istanbul. „Wir müssen eine religiöse Verfassung schaffen.“

Den Begriff Laizismus gebe es außer in der türkischen Verfassung nur in der französischen und der irischen. Aber jeder würde diesen Begriff so interpretieren, wie es ihm gefalle. „Unsere Verfassung darf sich nicht vor der Religion flüchten“, fuhr Kahraman fort. „Warum sollten wir als muslimisches Land versuchen, die Religion abzustreifen?“

weiterlesen