„Roboterjournalisten“ überzeugen Leser


Mensch schlägt Maschine: „Roboterjournalisten“ punkten in Sachen Glaubwürdigkeit © istock/ thinkstock
Maschine schlägt Mensch: Im Wettstreit um die Gunst der Leser schneiden von Computern erstellte Nachrichten überraschenderweise besser ab als von Menschen geschriebene – zumindest in Sachen Glaubwürdigkeit. Wie ein Experiment zeigt, wirken mithilfe von Algorithmen kreierte Artikel über Sport- und Wirtschaftsthemen vertrauenserweckender. Das könnte an der besonderen Präzision der Texte liegen, berichten die Forscher im Fachmagazin „Journalism“.

scinexx

Computer und Roboter wälzen die Arbeitswelt um – und werden uns künftig wohl immer mehr Aufgaben abnehmen. In Zukunft könnten die Maschinen zum Beispiel bei der Bekämpfung von Terror helfen, Inventurarbeiten übernehmen und sogar Journalisten ersetzen. Schon jetzt testen einige Medienunternehmen wie die US-Nachrichtenagentur Associated Press den sogenannten Roboterjournalismus. Sie veröffentlichen Texte, die von einem Computerprogramm generiert werden.

weiterlesen