Psychologin: Partner ersetzen Gott durch Beziehung


Partner erwarten heute voneinander, was sie früher von Gott erhofft haben. Zu diesem Schluss kommt die britische Dating-Expertin Susan Quilliam in der Juni-Ausgabe der Zeitschrift «Emotion». «Alles soll und muss perfekt sein. Das kann kein Mensch erfüllen», sagte Quilliam weiter.

kath.net

Früher sei es bei einer Heirat ums Kinderkriegen, um Geborgenheit, um ein Zuhause und Sicherheit gegangen, heute seien Liebe und Romantik die wichtigsten Faktoren. «Wenn man nicht ständig auf Wolke sieben schwebt, glauben Frauen heutzutage oft sehr schnell, dass die Beziehung nichts ist», erklärte die Psychologin. Dabei sei es völlig normal, «auch mal nichts oder weniger» für den Partner zu empfinden.

Ihr grundsätzlicher Rat gelte online wie offline: «Man sollte wirklich daran glauben, dass es ‚da draußen‘ jemanden gibt», so Quilliam.