Religiotie: Nachbau der Arche Noah soll über den Atlantik nach Brasilien schippern


© Bild: Ark of Noah Foundation
© Bild: Ark of Noah Foundation
Als er 33 Jahre alt war, will der Niederländer Johan Huibers einen Albtraum gehabt haben, der sein Leben veränderte. Der Bauunternehmer und gelernte Zimmermann träumte, wie eine Sturmflut die gesamte Provinz Nordholland überschwemmte.

Von Norbert Demuth | katholisch.de

Das Schreckensszenario, das im Zuge der Klimaveränderungen inzwischen gar nicht mehr so unrealistisch ist, inspirierte den missionarisch denkenden Christen Huibers 1992 zu einem verrückt klingenden Plan: die Arche Noah nach biblischen Vorgaben „originalgetreu“ nachzubauen. 20 Jahre später, 2012, hatte er sein Werk tatsächlich vollendet und sein fast 130 Meter langes hölzernes „Traumschiff“ stolz dem Publikum präsentiert. Nun, im Sommer 2016, will er ein weiteres großes Vorhaben umsetzen: Seine Arche soll von Europa über den Atlantik schippern. Ziel: die Küsten Brasiliens. Denn in Rio de Janeiro werden vom 5. und 21. August die Olympischen Sommerspiele ausgetragen.

weiterlesen