Türkei: Ohne EU-Visafreiheit „schicken wir die Flüchtlinge los“


Flüchtlinge in einem türkischen Lager. / Bild: REUTERS
Ein Erdogan-Berater mahnt die EU, die zugesagte Visafreiheit umzusetzen. Die Türkei werde das Anti-Terror-Gesetz nicht ändern, sagt EU-Minister Bozkir. Österreichs Außenminister Kurz warnt vor Abhängigkeit von Türkei.

Die Presse.com

Die Türkei wird Flüchtlinge nach Europa schicken, wenn die geplante Visafreiheit am EU-Parlament scheitern sollte, sagt ein Berater des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Mit Blick auf die EU-Parlamentarier schrieb Burhan Kuzu am Dienstagabend im Kurznachrichtendienst Twitter, das Parlament stehe an der Schwelle einer wichtigen Entscheidung.

„Wenn es die falsche Entscheidung trifft, schicken wir die Flüchtlinge los“, warnte Kuzu. Die zugesagte Visafreiheit für türkische Reisende im Schengen-Raum ist Bestandteil des türkisch-europäischen Flüchtlingsabkommens vom März. Damals hatte Ministerpräsident Ahmet Davutoglu – der inzwischen seinen Rücktritt angekündigt hat – zugesagt, alle Bedingungen für die Visafreiheit bis Juni zu erfüllen.

weiterlesen