Ausstellung „Luther, Bach – und die Juden“ in Eisenach


Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
Foto: epd-bild/Alexander Baumbach. bearb.: bb
Eine neue Ausstellung in Eisenach spannt den Bogen von Martin Luthers antijüdischen Schriften über die Frage des Antijudaismus in Bachs Passionen bis hin zur Wiederentdeckung seiner Musik durch das jüdische Bürgertum.

evangelisch.de

Die Exposition trägt den Titel „Luther, Bach – und die Juden“, wie das Bachhaus der Wartburgstadt am Donnerstag mitteilte. Dort ist die Schau vom 24. Juni an zu sehen.

In einem ersten Teil der Ausstellung gehe es um Luthers Judenfeindlichkeit und dessen Nachwirken im Luthertum zu Johann Sebastian Bachs Lebzeiten. Thematisiert werde das Interesse des Komponisten an jüdischer Geschichte und dem Anti-Judaismus – belegt durch die Bücher in seiner „Theologischen Bibliothek“ – und die immer wiederkehrende Frage, ob Bachs Passionen judenfeindlich seien.

weiterlesen