Himmelsereignis: Mars so groß wie selten


Diese Aufnahme des Mars machte das Hubble-Teleskop am 22. Mai 2016, während der Mars-Opposition. © NASA/ESA, STScI/AURA, J. Bell (ASU), M. Wolff (Space Science Institute)
So nah war uns der Mars lange nicht mehr: Der Rote Planet steht heute Nacht nur gut 75 Millionen Kilometer von der Erde entfernt – das ist die nächste Annäherung der beiden Planeten seit knapp elf Jahren. Der Mars erscheint dadurch besonders groß und hell am Himmel und ist selbst mit bloßem Auge gut als rötlicher, heller Punkt zu erkennen. Ein Blick lohnt sich daher unbesdingt.

scinexx

Der Mars benötigt für eine Umkreisung der Sonne 687 Tage und damit rund doppelt so lange wie die Erde. Dadurch ergibt sich nur etwa alle zwei Jahre eine Position beider Planeten, die beispielsweise für den Start von Raumsonden zum Mars günstig ist. Hinzu kommt, dass die Umlaufbahnen beider Planeten nicht kreisförmig, sondern leicht elliptisch sind. Die Kombination dieser Faktoren sorgt dafür, dass der Rote Planet selbst zum Zeitpunkt seiner größten Annäherung an die Erde nicht immer gleich weit von uns entfernt ist.

weiterlesen