Bitterer Lohn für süße Früchte


Oxfam befragt Erntearbeiter in Costa Rica und Ecuador. Neue Studie beschreibt die Gründe für günstige Südfrüchte

Von Harald Neuber | TELEPOLIS

Billig, billiger, Discounterware: Die Supermarktketten Edeka, Lidl, Aldi, Rewe und Metro beherrschen den deutschen und beträchtliche Teile des europäischen Marktes. Täglich bieten sie auch frisches Obst aus Übersee an, zu immer günstigeren Preisen. Dass irgendjemand unter diesem Preisdumping leidet, muss jedem klar sein, der sein Gehirn nicht vor der Schiebetür abgibt.

Die Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam hat nun systematisch die Bedingungen bei Zuliefern der größten Discounter untersucht. Das Ergebnis ist – wie zu erwarten – schlecht bis katastrophal: Auf den Ananas- und Bananen-Plantagen der beiden untersuchten Exportländer Costa Rica und Ecuador schuften die Menschen nicht nur für einen kargen Lohn. Sie gefährden auch ihre Gesundheit, weil die Massenproduktion mit dem massiven Einsatz von Pestiziden einhergeht. Einige der Mittel sind hierzulande verboten, weil sie für Mensch und Umwelt zu giftig sind. Oxfam fordert nun von den Supermarktketten und der Bundesregierung Konsequenzen.

Für den Bericht „Süße Früchte, krumme Geschäfte“ hatte Oxfam zwischen Januar und April dieses Jahres in Costa Rica und Ecuador zahlreiche Interviews mit Arbeiterinnen und Arbeitern geführt. Laut dem am heutigen Dienstag veröffentlichten Bericht ging es nicht nur darum, die Arbeitsbedingungen so repräsentativ die möglich zu erfassen. Die Oxfam-Mitarbeiter legten auch Wert darauf, die Nachhaltigkeitssiegel der großen Supermarktketten zu prüfen.

Dass die zahlreichen Zertifikate oft nicht das halten, was sie versprechen, wurde bislang schon bei Biomarken bewiesen. Und tatsächlich: Auch bei den Nachhaltigkeitssiegeln von WWF, Rainforest Alliance oder dem Sustainable Agricultural Network übt der Bericht nun Kritik. Trotz der durchaus stattfindenden Kontrollen der Betriebe in Mittel- und Südamerika machten die Interviewer von Oxfam zahlreiche Mängel bei Sozialstandards und Arbeitsschutz aus.

weiterlesen