Bürgerwehr in Sachsen fesselt Flüchtling an Baum


  • Mehrere Männer zerren einen jungen Iraker aus einem Supermarkt in Arnsdorf im Landkreis Bautzen und fesseln ihn mit Kabelbindern an einen Baum.
  • Der junge Mann ist psychisch krank und soll eine Mitarbeiterin bedroht haben.
  • Die Polizei ermittelt gegen ihn und die vier Männer. Einer von ihnen soll CDU-Gemeinderat sein.

Süddeutsche.de

Es ist ein schwerer Fall von Selbstjustiz: Nachdem ein 21-jähriger Iraker in einem Netto-Supermarkt eine Mitarbeiterin bedroht haben soll, zerren ihn mehrere Männer nach draußen und fesseln ihn mit Kabelbindern an einen Baum. Wie die Sächsische Zeitung und die Bild berichten, ereignete sich der Vorfall im sächsischen Arnsdorf (Landkreis Bautzen) bereits am 21. Mai. Die Polizei machte ihn aber erst jetzt bekannt, nachdem ein Video im Internet aufgetaucht war.

weiterlesen