„Hobbit“-Menschen stammen vermutlich vom Homo erectus ab


So könnte er ausgesehen haben. Diese Nachbildung eines Homo floresiensis ist im National History Museum in Washington zu sehen….Foto: Alamy Stock Photo
Die Zwerg-Menschen von der Insel Flores stammen nicht vom modernen Menschen ab. Sie lebten seit mindestens 700.000 Jahren dort – viel länger als bisher gedacht.

Von Roland Knauer | DER TAGESSPIEGEL

Der Fund war eine Sensation. 2003 entdeckten Forscher um den Australier Mike Morwood in der Liang Bua-Höhle auf der indonesischen Insel Flores Knochen, die von einem Zwergenmenschen stammen. Etwa einen Meter groß war er, der „Flores“-Mensch – oder „Hobbit“, wie er auch genannt wird. Vor 18 000 Jahren lebte er dort, nahmen Forscher zunächst an. Einer aktuellen Untersuchung zufolge waren es wohl mindestens 60 000 Jahre. Zwei der größten Fragen konnten die Wissenschaftler bisher aber nicht beantworten: Warum waren die Hobbit-Mensch so klein, und wo kamen sie her?

weiterlesen