Zweifel an Uni-Diplom des türkischen Präsidenten


erdoganOhne Diplom einer Universität darf in der Türkei niemand das Präsidentenamt bekleiden. Erdogan-Kritiker werfen dem Staatsoberhaupt jetzt vor, einen solchen Studienabschluss nicht vorweisen zu können.

DIE WELT

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat inzwischen 44 Ehrendoktortitel eingeheimst – die Frage ist nur, ob er selbst überhaupt ein Uni-Diplom hat. Die türkische Verfassung verlangt, dass das Staatsoberhaupt vier Jahre weiterführende Uni-Studien nachweisen muss.

Kritiker setzen Erdogan nun unter Druck, denn sein Studienabschluss aus dem Jahr 1981 soll diesen Kriterien nicht genügen. Manche gehen sogar so weit, eine Fälschung seines Uni-Diploms zu vermuten.

Die Debatte über die Hochschulkarriere des heutigen Staatschefs geht Präsidentensprecher Ibrahim Kalin sichtlich auf die Nerven. Als die Frage dieser Tage wieder aufgeworfen wurde, lautete Kalins Replik: „Wollen Sie, dass wir von diesem Diplom zehn Millionen Kopien anfertigen, um es allen zu schicken?“

weiterlesen

2 Comments

  1. Wer behauptet, dass „Recep Tayyip Erdogan der Große“ nur einen ungenügenden Abschluß vorweisen kann, wird mit Gefängnis von mindestens 20 Jahren bestraft. Wenn die Verhandlung um ein Jahr verzögert wird, könnte bereits die Todesstrafe eingeführt und verhängt werden. Also lieber schnell ins Gefängnis.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.