Katar: Niederländerin nach Vergewaltigungsanzeige verurteilt


Foto: dpa Blick auf das Strafgericht in Doha. Dort wurde eine junge Niederländerin zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt. Grund: außerehelicher Sex
Eine 22 Jahre alte Touristin ist in Katar vergewaltigt worden. Als sie bei der Polizei Anzeige erstattete, wurde sie verhaftet. Nach drei Monaten ist sie nun wieder frei, aber auch verurteilt.

DIE WELT

Nachdem sie bei der Polizei in Katar ihre Vergewaltigung angezeigt hatte, ist eine 22-jährige Niederländerin nun selbst wegen „außerehelichen Geschlechtsverkehrs“ verurteilt worden. Die junge Frau sei zu einem Jahr Haft auf Bewährung und einer Geldstrafe von umgerechnet gut 700 Euro verurteilt worden, verlautete am Montag aus Justizkreisen in Doha. Nach Zahlung der Geldstrafe könne sie den Golfstaat verlassen.

Die Niederländerin, von der nur der Vorname Laura bekannt ist, war nach Angaben ihres Anwaltes seit März in Katar festgehalten worden. Zuvor hatte sie bei der Polizei eine Vergewaltigung zur Anzeige gebracht. Die aus Utrecht stammende Frau habe ausgesagt, dass sie in einem Hotel unter Drogen gesetzt worden sei, berichtete der Anwalt Brian Lokollo.

weiterlesen

1 Comment

  1. Kleines Vorgeschmäckle auf das was u.a. auf Europa zukommt wenn sich der Islam hier erst mal so richtig etabliert hat.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.