Lutherbibel: Geiz ist geil Mentalität der Kirchen


Wenn am 31. Oktober das Festjahr zum Reformationsjubiläum eröffnet wird, dann könnten die Lesungen in den Gottesdiensten zum Reformationstag schon aus der „Lutherbibel 2017“ stammen. Gedruckt wird die revidierte Lutherübersetzung ab dem 16. Juni, Verkaufsstart ist der 19. Oktober 2016, der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Alle Kirchengemeinden sollen die neue Bibel benutzen. Doch viele zögern mit der Anschaffung – es sei denn, sie bekommen die neuen Bibeln geschenkt.

evangelisch.de

„Rechtlich wird es so sein, dass die Landeskirchen ihren Gemeinden empfehlen, die neue Lutherbibel für den Gebrauch im Gottesdienst zu verwenden“, erklärt Stephan Goldschmidt, Gottesdienstreferent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Geschäftsführer der Liturgischen Konferenz. Die Lutherbibel 2017 ist von Oktober 2016 an die gültige Ausgabe. Das Manuskript der von 70 Theologinnen und Theologen revidierten Luther-Übersetzung wurde im September 2015 feierlich an die EKD als Herausgeberin überreicht.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.