Integrationsbeauftragter will wohl bei radikalem türkischen Verein sprechen


Der Integrationsbeauftragte der Staatsregierung Martin Neumeyer (CSU). (Foto: Hartmut Pöstges)
  • Martin Neumeyer (CSU), der Integrationsbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, will möglicherweise auf dem Sommerfest eines radikalen türkischen Vereins sprechen.
  • Grüne und SPD sind empört. Für Katharina Schulze von den Grünen wäre ein Auftritt Neumeyers auf dem Sommerfest ein „Unding“.

Von Lisa Schnell | Süddeutsche.de

Martin Neumeyer (CSU) kann die Aufregung nicht verstehen. Für ihn ist es nur eine Einladung, die Chance, mit einer türkischen Gemeinschaft ins Gespräch zu kommen. Nichts Ungewöhnliches für den Integrationsbeauftragten der Staatsregierung, meint er. Grüne und SPD dagegen sind empört über die Einladung zum Sommerfest am 16. und 17. Juli in Neuaubing, bei dem Neumeyer als Eröffnungsredner angekündigt ist.

Sie stammt vom türkischen Kulturzentrum München. Ein Verein, der vom Bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird, weil er Verbindungen zur ultra-nationalistischen und türkisch-rassistischen Bewegung der Grauen Wölfe hat. Diese vertritt eine Rassentheorie, nach der Türken privilegiert sind.

weiterlesen