Ihr WhatsApp-Märchenprinz war ein Gotteskrieger


Der Islam gehört zu Deutschland – auch der fundamentalistische, der den Niqab für Frauen fordert? Foto: picture alliance / ZB
Bei der Radikalisierung deutscher Muslime denken wir immer an Männer. Güner Balci erzählt die weibliche Version der Geschichte: Nimet verliebt sich in einen Flüchtlingshelfer. Doch der ist beim IS.

Von Marc Reichwein | DIE WELT

Eine Szene aus Berlin-Neukölln: Italienische Hipster-Touristen haben ein Geschäft an der Sonnenallee entdeckt – und was für eines! Eines, vor dem man wilde Fotos schießen kann. Für sie ist das Schaufenster mit vollverschleierten Frauen- und Kinder-Puppen ein Showroom für Schabernack mit Selfie-Stange.

In „Das Mädchen und der Gotteskrieger“ ist der Laden allerdings auch Schauplatz ganz realer Dschihadisten-Brautwerbung, mitten unter uns. Er ist der Initiationsort einer Geschichte, die die türkischstämmige Journalistin Güner Balci erzählt. Wie schon in ihren früheren Veröffentlichungen hat die Berliner Autorin („Arabboy“, „Aliyahs Flucht“) und ehemalige Sozialarbeiterin im Mädchentreff Neukölln reale Begebenheiten aufgegriffen und zu einer Doku-Fiction verarbeitet.

weiterlesen