Nobelpreisträger fordern Greenpeace zum Umdenken auf


Bild: International Rice Research Institute (IRRI) CC BY 2.0
Bild: International Rice Research Institute (IRRI) CC BY 2.0
Die Organisation soll ihre Ablehnung der Grünen Gentechnik aufgeben. Insbesondere die Kampagne gegen „Golden Rice“ gefährde die Gesundheit von zahlreichen Menschen.

Von Ralf Nestler | DER TAGESSPIEGEL

110 Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger haben einen Brief veröffentlicht, in dem sie für den Einsatz Grüner Gentechnik werben und die Organisation Greenpeace auffordern, ihre Blockade gegen diese Technik aufzugeben. Dabei wird das Erbgut von Pflanzen wie Mais, Baumwolle oder Soja im Labor so verändert, dass diese höhere Erträge bringen, widerstandsfähiger gegen bestimmte Umwelteinflüsse oder resistent gegen Unkrautvernichtungsmittel sind. Oft wird für diese Pflanzen die Bezeichnung GMO (genetically modified organism) verwendet.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.