Ägyptische Regierung bestimmt die Freitagspredigt aller Imame


Archivbild. Die al-Azhar-Moschee in Kairo. / Bild: APA/AFP/KHALED DESOUKI
Die Predigten sollen wortgleich in allen Moscheen verlesen werden. Die Texte sollen von Experten verfasst werden. Ägypten will damit Extremismus eindämmen.

Die Presse.com

Imame in Ägypten müssen nach einer neuen Anordnung der Regierung für ihre wöchentlichen Predigten einheitliche, offiziell vorgegebene Texte verwenden. Durch die neue Vorschrift werde für eine passende Länge der Predigten gesorgt und verhindert, dass die Imame „den Faden verlieren“, erklärten Behörden am Dienstag nach einem Treffen im Ministerium für religiöse Stiftungen.

weiterlesen