Wie Deutschland zur gefährlichsten Nation Europas geworden ist


Bild: bb
Bild: bb
Der Exportwahn der stärksten Wirtschaftsnation erreicht neue Rekordwerte. Das sorgt für Angst im Inneren und für Wut im Süden. Experten wie der frühere SNB-Präsident Philipp Hildebrand befürchten eine neue Finanzkrise.

Von Philipp Löpfe | watson.ch

Am Sonntag war Angela Merkel Gast des politischen Sonntagsinterviews beim ZDF. Wie stets nahm sie ruhig und sachlich Stellung zu den drängendsten Problemen der Gegenwart. Ja, bei der Flüchtlingsfrage zeichnen sich eine Entspannung und eine gesamteuropäische Lösung ab. Und nein, es gebe überhaupt keinen Grund, von der aktuellen Wirtschaftspolitik abzuweichen. Vor allem die Länder im Süden bräuchten nun mal Reformen, und wenn alle ihre Hausaufgaben machen würden, dann erledige sich der Rest von selbst.

Die schwäbische Hausfrau hat immer noch Oberwasser

Mit anderen Worten: Die Kanzlerin bekräftigte einmal mehr ihre Wirtschaftspolitik der «schwäbischen Hausfrau»: Den eigenen Haushalt in Ordnung halten und nicht mehr Geld ausgeben, als man einnimmt. Was für den eigenen Haushalt gesehen vernünftig erscheinen mag, ist volkswirtschaftlich eine Katastrophe. Weshalb?

weiterlesen

2 Comments

Kommentare sind geschlossen.