Nach Putschversuch geht Türkei gegen Journalisten vor


Symbolbild: Journalisten in Istanbul / Bild: APA/AFP/JACK GUEZ
Bisher wurden 42 Haftbefehle ausgestellt, ob es bereits Festnahmen gab, war zunächst nicht bekannt.

Die Presse.com

Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei geht die Justiz nun auch gegen Journalisten vor: Medienberichten zufolge wurden bereits 42 Haftbefehle gegen Journalisten erlassen. Wie die Fernsehsender NTV und CNN-Türk am Montag berichteten, ist unter anderem die bekannte Journalistin Nazli Ilicak betroffen, die 2013 wegen kritischer Berichterstattung über einen Korruptionsskandal von der regierungsnahen Zeitung „Sabah“ entlassen worden war. Ob es bereits Festnahmen gab, war zunächst unklar.