Gauland: „Asylrecht für Muslime muss umgehend ausgesetzt werden“


Bild: eine-zeitung.net
Alexander Gauland auf den Spuren von Donald Trump: Der AfD-Vize fordert, dass Muslime vorübergehend kein Asyl mehr bekommen sollen. Der US-Präsidentschaftskandidat hatte damit für Aufregung gesorgt.

DIE WELT

Nach den jüngsten mutmaßlich islamistischen Anschlägen will AfD-Vize Alexander Gauland das Asylrecht für Muslime einschränken. „Wir können es uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr leisten, noch mehr Muslime unkontrolliert nach Deutschland einwandern zu lassen“, erklärte der stellvertretende AfD-Vorsitzende am Mittwoch.

Deshalb müsse „das Asylrecht für Muslime umgehend ausgesetzt werden, bis alle Asylbewerber, die sich in Deutschland aufhalten, registriert, kontrolliert und deren Anträge bearbeitet sind“.

weiterlesen