Sachsen-Anhalt: „Die AfD ist ein Ausfall“


Foto: dpa/dpa-ZB „Leistung geht gegen null“: AfD-Abgeordnete in Sachsen-Anhalt Andre Poggenburg, Daniel Roi, Matthias Büttner und Tobias Rausch (v.l.) im Landtag von Sachsen-Anhalt
In Sachsen-Anhalt holte die AfD mit 24,2 Prozent das beste Ergebnis ihrer Geschichte: Knapp fünf Monate später fällt das Urteil des CDU-Chefs hart aus. Die Leistung der Partei gehe „gegen null“.

DIE WELT

Sachsen-Anhalts CDU-Chef Thomas Webel hat die parlamentarische Arbeit der Alternative für Deutschland (AfD) im Landtag kritisiert. Man müsse sich thematisch mit der AfD auseinandersetzen und würde dann feststellen, dass die Leistung der Partei „gegen null“ geht, sagte Webel in einem Interview mit der „Magdeburger Volksstimme“.

Die AfD mache keine richtige Oppositionsarbeit. „Sie ist mit sich selbst beschäftigt und dabei, ihren Partei- und Fraktionschef zu demontieren“, erklärte Webel, der seit 2011 Minister für Landesentwicklung und Verkehr ist. Eine mittelfristige Kooperation könne er sich nicht vorstellen. Sogar die Linke stelle aufgrund ihrer Erfahrungen derzeit eine bessere Opposition dar. „Die AfD ist ein Ausfall.“

weiterlesen