„Satanisches“ Pokémon erzürnt russisch-orthodoxe Kirche


Bild: APA/dpa/Maja Hitij
Die russisch-orthodoxe Kirche hat die zuständigen Entwickler dazu aufgefordert, das Pokémon „Raa666“ unverzüglich zu entfernen.

Die Presse.com

Es gibt kein Entkommen vor „Pokemon Go“. So sehr das Spiel sich auch großer Beliebtheit erfreut, gibt es Grenzen, die es zu achten gilt. So werden keine Jagden mehr in Holocaust-Gedenkstätten abgehalten. Auch in Kirchen sollte die Ruhe gewahrt werden. Die russisch-orthodoxe Kirche hat nun offizielle Beschwerde eingelegt wegen eines Pokémon, das in der Kathedrale des Heiligen Nikolaus in Wien-Landstraße gefangen werden kann. Aber nicht aufgrund von Ruhestörungen. Sondern weil das Pokémon satanisch sei.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s