Durchfall und multiresistente Bakterien: Rio 2016 ist schon jetzt ein Griff ins Klo


Foto: Yasuyoshi Chiba | Getty Images
Freitagnacht werden in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele 2016 eröffnet und Athleten aus aller Welt befinden sich gerade in den allerletzten Wettkampfsvorbereitungen.

Von Stacey Colino | VICE.com

Zusätzlich zu der sportlichen Konkurrenz sehen sich die diesjährigen Freiwasser-Schwimmer, Ruderer, Segler, Triathleten und Wassersportler aber noch einem anderen unsichtbaren Problem ausgesetzt: den krankheitserregenden Mikroorganismen in Rio de Janeiros Gewässern. Über Jahrzehnte hinweg wurden ungeklärte Abwässer in die Flüsse und Buchten der brasilianischen Metropole geleitet. Zu diesen Buchten gehört auch Guanabara, wo diverse olympische Wettkämpfe stattfinden sollen. Um es einmal ganz deutlich zu sagen: Dort schwimmt Scheiße im Wasser.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s