Islamexperte: Muslime müssen politisch sein – noch mehr Islamismus


Akif Şahin, IslamExperte © privat, bearb. MiG
Müssen Islam und Muslime in Deutschland unpolitisch sein? Und wenn ja, warum? Das sind alte Fragen, die an Aktualität nichts eingebüßt haben. Akif Şahin ist überzeugt: Muslime müssen ihren Glauben politisieren.

Von Akif Şahin | MiGAZIN

Der Vorwurf, Muslime würden sich politisch einmischen, ist nicht neu. Damit einhergeht häufig auch der „Islamismus“-Vorwurf. Auch aktuell stellen sich „liberale“ und Pseudomuslime auf und kritisieren, der Islam sei politisch geworden. Und dieser politische Islam sei das eigentliche Übel unserer Zeit. Selbst aus Kreisen der Wissenschaft und auch aus der konservativen muslimischen Community werden solche Vorwürfe erhoben. Hier scheint es ein Wahrnehmungsproblem zu geben.

Es ist verständlich, dass man Abneigungen gegen Konzepte hat, die aus dem Nahen Osten kommen. Aber diese Konzepte haben wenig mit dem „politischen Islam“ in Deutschland zu tun. Schauen wir uns doch hierzu einfach unsere bestehende Realität an. Wir leben in einem säkularen Staat, der keine Staatskirche kennt. Die Gesetze in diesem Land gelten für alle Menschen, egal welches Geschlecht und welche Religion sie haben. Allein deshalb entstehen aber Probleme. Denn die Gesetze decken das Spektrum des Islam und der Muslime nicht ab – sie sehen muslimisches Leben in diesem Staatswesen eigentlich gar nicht vor.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s