Enttäuschung am Cern: Physik-Revolution bleibt aus


Bild: LHC Genf
Bild: LHC Genf
Messungen am Teilchenbeschleuniger Cern deuteten auf ein neues Elementarteilchen hin. Nun ist klar, was die Daten bedeuten – die Enttäuschung ist groß.

Von Marlene Weiß | Süddeutsche.de

Der Teilchenbeschleuniger LHC am Cern bei Genf hat doch kein weiteres neues Teilchen entdeckt. Ende vergangenen Jahres hatten die Physiker eine verdächtige Beule bei einer Energie von 750 Giga-Elektronenvolt in den Messkurven von 2015 publik gemacht. Die Daten reichten zwar noch lange nicht aus, um von einer Entdeckung zu sprechen, was die Forscher auch klarstellten. Bei der Teilchenphysik-Konferenz ICHEP in Chicago wurde nun die Auswertung der neuen Daten vorgestellt, welche der LHC 2016 gesammelt hat. Schon jetzt sind es viermal mehr, als im gesamten Jahr 2015 geerntet wurden. Darin zeigt sich: Die Beule war offenbar nichts als Zufall.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s