Technisch hat der IS zehn Jahre Vorsprung


© AP Auch dieses Bild hat einst der IS selbst im Internet verbreitet über eine Kämpfer-Kolonne.
Die Medienmaschine des IS läuft effizient und professionell. Die Hoheit im Netz ist ihm nur schwer streitig zu machen. Doch es gibt Hoffnung, den Terroristen den ideologischen Nährboden zu nehmen.

Von Jonas Jansen | Frankfurter Allgemeine

In der aktuellen Ausgabe des dschihadistischen Magazins „Dabiq“ listen die Unterstützer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ sechs Gründe auf, warum sie Christen hassen. Jeden Monat erscheint das Magazin im Internet, das neueste ist erst vor ein paar Tagen online gestellt worden.

Auf dem Titel stürzt ein IS-Kämpfer ein Kreuz eines Kirchturms, um seine Schulter hängt die schwarz-weiße Fahne des IS, der Titel des Magazins lautet „Break the Cross“, zerstört das Kreuz. Das Vorwort haben die Macher mit Fotos von den Anschlägen aus Orlando, Nizza, Würzburg und Ansbach bebildert, es richtet sich in der Ansprache auch direkt an die verhassten „Kreuzzügler“, wie die Gegner des IS dort bezeichnet werden. Der Kampf der Terroristen werde nie aufhören, bis jeder den Islam als einzig wahre Religion akzeptiert habe.

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Technisch hat der IS zehn Jahre Vorsprung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s