Idiotie: Christen führen Olympia-Medaillenspiegel der Religionen an


Rio2016

Die Christen liegen im Olympia-Medaillenspiegel der Weltreligionen derzeit klar vorn.
 

kath.net

Die Christen liegen im Olympia-Medaillenspiegel der Weltreligionen derzeit klar vorn. Laut einer Auswertung des US-Pressedienstes «Religion News Service» (RNS) gewannen Teilnehmer christlichen Glaubens bei den Olympischen Sommerspielen in Rio bislang (Stand 7. August) 10 Gold-, 13 Silber- und 9 Bronzemedaillen.
Auf dem zweiten Platz in dem Religions-Ranking liegen demnach Religionslose (5 Gold, 4 Silber, 7 Bronze); es folgen Buddhisten (3 Gold, 1 Silber, 3 Bronze) und Muslime (1 Gold, 2 Silber, 3 Bronze). Juden und Hindus gingen demnach bislang leer aus.

Der Pressedienst räumte jedoch ein, dass es sich bei den Angaben lediglich um eine «Hochrechnung» handele. Für den Medaillenspiegel würden die Herkunftsländer der Olympioniken und die dortige religiöse Zusammensetzung zugrunde gelegt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s