Berlin: Computer sagt Verbrechen voraus


Minority report? Bild: bitrebels.com
Ein Computerprogramm soll die Wahrscheinlichkeit von Einbrüchen an bestimmten Orten vorhersagen – und auch verhindern.

Von Sabine Beikler | DER TAGESSPIEGEL

Das Landeskriminalamt hat die Software „KrimPro“ (Kriminalitätsprognose Wohnraumeinbruch) entwickelt. Damit soll die Wahrscheinlichkeit von Einbrüchen an bestimmten Orten vorhergesagt werden. Es geht um „predictive policing“, also voraussagende Polizeiarbeit. Das Verfahren berechnet die Wahrscheinlichkeit für künftige Fälle. Laut Stephan Harnau vom LKA waren die Tests zufriedenstellend gelaufen. Die Software soll bis zu Beginn der dunklen Jahreszeit eingesetzt werden. Ziel sei es Präsenz zu zeigen, Einbrüche zu verhindern und Bürger zu warnen, sagte Harnau.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s