Respekt vor dem Tessiner Burka-Verbot


Wer sein Gesicht in der Öffentlichkeit verhüllt, macht sich im Kanton Tessin strafbar. (Bild: Gabriele Putzu / Keystone)
Im Tessin ist seit 1. Juli ein Vermummungsverbot in Kraft. Da die Hotels ihre Gäste aufklären, gibt es praktisch keine Probleme.
 

Von Peter Jankovsky | Neue Zürcher Zeitung

Die Verhüllung des Gesichtes auf öffentlichem Grund ist verboten. So lautet das neue Gesetz – auch «Burkaverbot» genannt –, das im Tessin seit 1. Juli in Kraft ist und gleichermassen für Hooligans wie für verschleierte Frauen gilt. Die Stadtpolizei habe im Juli sechs verhüllte Touristinnen aus arabischen Ländern diskret angehalten und über das Verbot aufgeklärt, sagt Luganos Polizeichef und Vizesindaco Michele Bertini. Die Frauen hätten den Schleier sofort gelüftet und sich für ihre Unkenntnis entschuldigt.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s